Franz-Stock-Komitee für Deutschland e.V.

Grafik1

 

Darstellungsprobleme?
Schauen Sie sich unser Rundschreiben in Ihrem Browser an.


Sehr geehrte Damen und Herren,

Franz Stock Verlag Herder Wegbereiter der Versoehnungin einer französischen und in einer deutschen Buchversion werden im Mai 2017 erstmals Franz Stocks Tagebücher aus den Jahren 1941 bis 1945 sowie seine Beschreibung des Kriegsgefangenenseminars (1945- bis zur Verlegung von Orleans nach Chartres) veröffentlicht. Eine Einführung des renommierten deutsch-französischen Historikers Etienne François (Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats der Vereinigung Amis de Franz Stock) erläutert die Zeitzeugnisse und eröffnet neue Einblicke in das Leben Franz Stocks. Ein einzigartiges Dokument der deutsch-französischen Geschichte und ein wichtiger Beitrag für ein Europa der Versöhnung und Mitmenschlichkeit. Bereits jetzt sind Vorbestellungen über das Komitee möglich (Bestellformular >>>). Die deutschsprachige Fassung des Buches wird zu einem Stückpreis von 25,- EUR (ggf. zuzügl. Portokosten) erhältlich sein. Weitere Informationen auf unserer Homepage: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/100-buecher/836

Bis auf 4 Plätze (2 Doppelzimmer) ist die angebotene Frankreichfahrt des Komitee ausgebucht. Noch besteht damit die Möglichkeit von Montag, 26. Juni bis Sonntag, 02. Juli 2017 Paris, Chartres, Avranches und Amiens zu besuchen. Weitere Informationen zur Fahrt und Anmeldung auf unserer Homepage: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/945

Rund um den Europatag (26. April - 31. Mai) wird es in der Europäischen Begegnungsstätte Franz Stock Chartres wieder diverse Veranstaltungen (Ausstellungen / Konzerte) geben. Weitere Informationen auf unserer Homepage (franz. Text): https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles-aus-frankreich/91-actualites-cerfs/983

Höhepunkt der Veranstaltungen wird dann sicherlich der Gedenktag zur Schließung des Stacheldrahtseminars von Chartres vor 70 Jahren sein. Am Sa., 27. Mai 2017 wird eine zentrale Gedenkveranstaltung geplant. Weitere Informationen, die an gleicher Stelle nochmals aktualisiert und ergänzt werden auf unserer Homepage: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/41-cerfs-aktuell/958

Auch im Rahmen der Mitgliederversammlung des Komitees am 05. März wurde die Schließung des Seminars vor 70 Jahren in den Mittelpunkt gestellt. Aus diesem Anlass gab Vorstands- und Gründungsmitglied Dieter Lanz, einer der noch wenigen lebenden Zeitzeugen Franz Stocks und selbst Seminarist, einen sehr bewegenden Rückblick auf die Zeit im Seminar sowie über die Krieg und Gefangenschaft. Alle Berichte und Informationen zur Versammlung finden Sie auf unserer Homepage: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/953

Weitere Ankündigungen des Komitees finden Sie jetzt und später unter www.franz-stock.org/aktuell. Französischsprachige Mitteilungen unserer Schwesterorganisation Les Amis de Franz Stock finden Sie unter www.franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles-aus-frankreich. 

Mit

...

KreuzwegstationDer Kreuzweg aus dem Stacheldrahtseminar von Chartres ist während der diesjährigen Fastenzeit einmal in der Kath. Kirche St. Pankratius Dettenheim, Kirchfeldstraße 47 (Landkreis Karlsruhe) ausgestellt.

Passend zum Jahr 2017, im Zeichen der Ökumene, begleiten die Bilder des Zenetti-Kreuzwegs aus dem Stacheldrahtseminar gleichzeitig die Passionsandachten der Evangelische Kirchengemeinde Hüsten (09. März - 06. April 2017, Kreuzkirche Hüsten, Mühlenberg 5, 59759 Arnsberg). Sie werden dabei unterstützt durch Texte von Lothar Zenetti, die Clemens Bertram, Ständiger Diakon in Bielefeld, zusammengestellt und freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Gemalt wurde der Kreuzweg von dem jungen Seminaristen Lothar Zenetti auf zwei Wände der Lagerkapelle im „Stacheldrahtseminar“ von Chartres.

KreuzwegstationDie Passionszeit 2017 in der evangelischen Kirchengemeinde Hüsten
In diesem Jahr wurden die wöchentlichen Passionsandachten in der Evangelischen Kirchengemeinde Hüsten mit Kreuzweg-Bildern und Texten von Lothar Zenetti gestaltet. Diesen Kreuzweg hatte er als Kriegsgefangener im ‚Priesterseminar hinter Stacheldraht’ in Chartres / Le Coudray für die dortige Lagerkapelle auf Bitten von Franz Stock, der diesem einzigartigen Priesterseminar als Regens vorstand, gemalt. Bilder davon hat das Franz-Stock-Komitee aufbewahrt.

Die Idee zu diesem Projekt hatte Thomas Bertram, stellv. Vorsitzender des Franz-Stock-Komitees, der ganz unkompliziert mit Pfarrer Reinhard Weiß von der evangelischen Kirchengemeinde ins Gespräch kam. Schnell war klar, dass die Bilder und Texte des katholischen Theologen Lothar Zenetti sich sehr gut auch für die Gestaltung der Passionszeit in der evangelischen Kirche eignen.

IMG 6805Aus Anlass des 69. Todestages von Franz Stock kamen am 05.03.2017 Franz-Stock-Freunde zunächst zu einem Gottesdienst in der Heimatkirche von Franz Stock zusammen bevor am Nachmittag die Mitgliederversammlung des Komitees begann.

Als Vorsitzender begrüßte Pfarrer Stephan Jung dort besonders Marie-France Benoist von den Les Amis de Franz Stock in Frankreich, Maria Gierse von pax christi DV Paderborn, Dr. Meinulf Barbers vom Quickborn, Frau Fremerey von den Gefährten des hl. Franziskus und Herrn Dieter Lanz als ehemaligen „Chartrenser“ und könnte Grüße zur Versammlung von Theresia Stock, Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Jürgen Rüttgers, Landrat Dr. Karl Schneider, Bürgermeister Hans-Josef Vogel, Prof. Dr. Patrick Sensburg, MdB, und Dr. Beate Gödde-Baumanns, Ehrenpräsidentin der VDFG und Mitglied des Beirates ausrichten.

 

Darstellungsprobleme?
Schauen Sie sich unser Rundschreiben in Ihrem Browser an.


Sehr geehrte Damen und Herren,

das Komitee bietet wieder eine Fahrt nach Frankreich an. Hintergrund ist die Schließung des Stacheldrahtseminars vor 70 Jahren. Von Montag, 26. Juni bis Sonntag, 02. Juli 2017, geht die Fahrt nach Paris, Chartres, Avranches und Amiens. Sie führt zuerst nach Paris für zwei Übernachtungen. So gibt es Zeit für den Besuch des Mont Valérien, der Kirche Saint-Jaques-du-Haut-Pas, der Kirche der Deutschen Katholischen Gemeinde und auch der Stadt. Anschließend steht Chartres auf dem Programm, wo die Kathedrale besichtigt und am Abend ein Treffen im Stacheldrahtseminar mit den Les Amis de Franz Stock sein wird. Am nächsten Tag fahren wir nach einer Messe in der Grabeskirche von Franz Stock in Rechèvres nach Le Mans. Anschließend geht es nach Avranches für wiederum zwei Übernachtungen. Am nächsten Tag (Fr. 30.06.), besuchen wir den Mont-St-Michel und St-Malo. Am 01.07. geht es durch die Normandie bis Amiens. Am Sonntag, 02.07. geht es von dort nach einer Messe zurück nach Arnsberg-Neheim. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/945-frankreichfahrt-des-komitees-in-2017

Bild FS Gedenktag webDer Vorstand des Komitees lädt zur Teilnahme am Franz-Stock-Gedenktag 2017 herzlich ein. Diesen wollen wir am Sonntag, den 05. März, mit einem feierlichen Gottesdienst um 11.00 Uhr in der Neheimer Pfarrkirche St. Johannes Baptist (Neheimer Markt, 59755 Arnsberg) zur Erinnerung an Franz Stocks Todestag (24.02.1948) beginnen. Die Mitglieder, Freunde und Förderer unseres Komitees sind anschließend (ca. 12.45 Uhr) zu einem einfachen Mittagessen eingeladen, dass im Pfarrheim St. Johannes (Goethestr. 19, 59755 Arnsberg) zu einem Kostenbeitrag von 10 € angeboten wird. Aus organisatorischen Gründen benötigen wir eine Anmeldung für das Mittagessen (>>> zum Anmeldeformular) spätestens am 26. Februar! An gleicher Stelle beginnt um 14.30 Uhr die Mitgliederversammlung des Komitees. Zur Mitgliederversammlung haben wir eine Mitgliederinformation erstellt und per Post verschickt, die wie die Einladung zur Mitgliederversammlung inkl. Tagesordnung als pdf-Datei abrufbar ist.

Wir laden auch Sie ein Mitglied des Franz-Stock-Komitees zu werden. Informationen finden sie hier >>>

Aus Anlass des Todestages von Franz Stock wird auch in Chartres und Paris zu Gedenkgottesdiensten eingeladen:

  • So., 05.03.2017, 11:00 Uhr, Katholische Gemeinde Deutscher Sprache, Kapelle St. Albertus Magnus, 38 rue Spontini, 75116 Paris
    mit den "Amis de Franz Stock" und den "Compagnons de Saint Francois"
  • Sa., 04.03.2017, 18.30 Uhr, Saint-Jean-Baptiste Chartres-Rechèvres

Alle Informationen auch auf unserer Homepage: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/953-franz-stock-gedenktag-mitgliederversammlung-2017

Die ARD veröffentlichte am 23.01.2017 eine Fernsehdokumentation über die Kriegsgefangenschaft in Frankreich "Schuften für den

...

Doku schuften fuer den erzfeindDie ARD veröffentlichte am 23.01.2017 eine Fernsehdokumentation über die Kriegsgefangenschaft in Frankreich "Schuften für den Erzfeind – Frankreich und seine deutschen Kriegsgefangenen". Thema ist u.a. das "Stacheldrahtseminar von Chartres" mit dem Zeitzeugen Dieter Lanz aus Arnsberg-Neheim (Stock-Biograph und Vorstandsmitglied des Komitees). Der Beitrag ist in der ARD-Mediathek bis zum 23.02.2017 abrufbar.

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/schuften-fuer-den-erzfeind-100.html

 

Darstellungsprobleme?
Schauen Sie sich unser Rundschreiben in Ihrem Browser an.


Sehr geehrte Damen und Herren,

eine neue, ausführliche Fernsehdokumentation über das Stacheldrahtseminar von Chartres wurde wie bereits angekündigt vom französischen Sender France 3 ausgestrahlt. Der französischsprachige Beitrag ist nun auch auf der Homepage des Senders France 3 abrufbar bzw. alternativ auch über diesen Link. Die Dokumentation mit einer Länge von 52 Minuten wurde von Philippe Fusellier (Plan Large Production) erstellt. Die Filmemacher sprachen mit Zeitzeugen und Historikern, die das Geschehen einordnen. Originalfilmmaterial wurde auch mit der Unterstützung des Komitees neu digitalisiert. Der Beitrag enthält teilweise bisher unveröffentlichtest Material.

Bereits jetzt laden wir zur Teilnahme am Franz-Stock-Gedenktag 2017 herzlich ein. Diesen wollen wir am Sonntag, den 05. März, mit einem feierlichen Gottesdienst um 11.00 Uhr in der Neheimer Pfarrkirche St. Johannes Baptist (Neheimer Markt, 59755 Arnsberg) zur Erinnerung an Franz Stocks Todestag (24.02.1948) beginnen. Die Mitglieder, Freunde und Förderer unseres Komitees sind anschließend (ca. 12.45 Uhr) zu einem einfachen Mittagessen eingeladen, dass im Pfarrheim St. Johannes (Goethestr. 19, 59755 Arnsberg) zu einem Kostenbeitrag von 10 € angeboten wird. Um 14.30 Uhr wird die Mitgliederversammlung beginnen. Die Einladungen sind noch nicht gedruckt, dennoch können Sie sich bereits jetzt per Mailformular für ein Mittagessen anmelden: https://franz-stock.org/index.php/de/index.php?option=com_proforms&view=form&jid=6

duo shaw magnussenDie "Freunde von Franz Stock" haben schon von ihm gehört: Jacob Shaw. Der weltweit gefeierter Cello-Virtuose gastiert jetzt im Arnsberger Rittersaal. Auch wenn es keine Veranstaltung des Komitees ist, möchten wir Sie gerne auf dieses Gastspiel hinweisen. Wer einen der ganz großen, weltweit engagierten und gefeierten Cellisten, den Kopenhagener Jacob Shaw erleben möchte, der kann einen ersten Kontakt im Internet (www.jacobshaw.de) knüpfen – wer sich von ihm und seinem Zusammenspiel mit dem kongenialen David Lau Magnussen am Flügel faszinieren lassen möchte, der hat die einmalige Chance dazu am Dienstag, 31. Januar 2017 um 19.30 Uhr im Rittersaal des Historischen Rathauses in Arnsberg (Alter Markt 19, 59821 Arnsberg)! Weitere informationen auf unserer Homepage https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/973

Weitere Ankündigungen des Komitees finden Sie jetzt und später unter www.franz-stock.org/aktuell. Französischsprachige Mitteilungen unserer Schwesterorganisation Les Amis de Franz Stock finden Sie unter www.franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles-aus-frankreich. 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Franz-Stock-Komitee für Deutschland
---------------------------------------------------
Franz-Stock-Komitee für Deutschland e.V.
Rathausplatz 1, 59759 Arnsberg, Tel. 02932 9318804 oder
Hauptstr. 11, 59755 Arnsberg, Tel. 02932 22050
www.franz-stock.de /

...

Maquette FR3 1Eine neue, ausführliche Fernsehdokumentation über das Stacheldrahtseminar von Chartres wurde am 12. Dez. 2016 vom französischen Sender France 3 - Région Centre ausgestrahlt. Eine Wiederholung erfolgte am 02. und 09. Jan. 2017. Der Beitrag ist nun auch auf der Homepage des Senders France 3 abrufbar bzw. alternativ auch über diesen Link.

Dokumentarfilm France3Die Dokumentation mit einer Länge von 52 Minuten wurde von Philippe Fusellier (Plan Large Production) erstellt. Die Filmemacher sprachen mit Zeitzeugen und Historikern, die das Geschehen einordnen. Originalfilmmaterial wurde auch mit der Unterstützung des Komitees neu digitalisiert. Der Beitrag enthält teilweise bisher unveröffentlichtest Material.

Presseberichte:

Foto: Rechte bei Jacob Shaw Die "Freunde von Franz Stock" haben schon von ihm gehört: Jacob Shaw. Der weltweit gefeierter Cello-Virtuose gastiert jetzt im Arnsberger Rittersaal. Auch wenn es keine Veranstaltung des Komitees ist, möchten wir Sie gerne auf dieses Gastspiel hinweisen.

Wer einen der ganz großen, weltweit engagierten und gefeierten Cellisten, den Kopenhagener Jacob Shaw erleben möchte, der kann einen ersten Kontakt im Internet (www.jacobshaw.de) knüpfen – wer sich von ihm und seinem Zusammenspiel mit dem kongenialen David Lau Magnussen am Flügel faszinieren lassen möchte, der hat die einmalige Chance dazu am Dienstag, 31. Januar 2017 um 19.30 Uhr im Rittersaal des Historischen Rathauses in Arnsberg (Alter Markt 19, 59821 Arnsberg)!

Darstellungsprobleme?
Schauen Sie sich unser Rundschreiben in Ihrem Browser an.


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

2017 wird das Komitee wieder eine Frankreichfahrt anbieten. Merken Sie sich den Termin schon einmal vor: Montag, 26. Juni bis Sonntag, 02. Juli 2017. Die Fahrt führt zuerst nach Paris für zwei Übernachtungen. So gibt es Zeit für den Besuch des Mont Valerien, die Kirche Saint-Jaques-du-Haut-Pas, die Kirche der Deutschen Katholischen Gemeinde und auch der Stadt. Anschließend steht Chartres auf dem Programm, wo die Kathedrale besichtigt und am Abend ein Treffen im Stacheldrahtseminar mit den Les Amis de Franz Stock sein wird. Am nächsten Tag fahren wir nach einer Messe in der Grabeskirche von Franz Stock in Rechevres nach Le Mans. Anschließend geht es nach Avranges für wiederum zwei Übernachtungen. Am nächsten Tag (Fr. 30.06.), besuchen wir den Mont-St-Michel und St-Malo. Am 01.07. geht es durch die Normandie bis Amiens. Aus organisatorischen Gründen kann eine Anmeldung voraussichtlich erst ab dem 06. Februar 2017 erfolgen. Weitere Informationen auf unserer Homepage: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/945-frankreichfahrt-des-komitees-in-2017

Ein weiterer Termin zum vormerken: So., 05.03.2017 Mitgliederversammlung des Komitees.

Vorstandsmitglieder der Franz-Stock-Vereinigungen aus Frankreich und Deutschland besuchten am 21. Nov. 2016 eine Sitzung des Europäischen Parlaments. Zuvor hatten sie die Gelegenheit in Gesprächen mit den Abgeordneten Anne SANDER, Elisabeth MORIN-CHARTIER und Dr. Peter LIESE unser gemeinsames Anliegen zu erörtern, das vorbildhafte Wirken von Franz Stock auch für unsere Zeit weiterleben zu lassen und durch bestimmte konkrete Maßnahmen zu fördern. Weitere Informationen auf unserer Homepage: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/954-gespraeche-im-europaparlament-strassburg

Zu ihrer jährlichen gemeinsamen Tagung trafen sich die beiden Vorstände der französischen und deutschen Franz-Stock-Vereinigungen in der Benediktinerinnenabtei Abbaye La Paix Saint-Benoit vom 20.–23.11.2016 in Rosheim. Einen Bericht hierzu können Sie auf unserer Homepage nachlesen: https://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/955-vorstaendeklausur-in-rosheim-2

Weitere Ankündigungen des Komitees finden Sie jetzt und später unter www.franz-stock.org/aktuell. Französischsprachige Mitteilungen unserer Schwesterorganisation Les Amis de Franz Stock finden Sie unter www.franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles-aus-frankreich.

Weihnachtskrippe im Stacheldrahtseminar Chartres - Speisesaal, 1946

Zum Ende des Jahres bedanken wir uns für Ihr Interesse sowie Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr.Die abgebildete Weihnachtskrippe befand sich 1946 im sog. Stacheldrahtseminar Chartres, Speisesaal. 2017 gedenken wir der Schließung dieses außergewöhnlichen Seminars vor 70 Jahren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Franz-Stock-Komitee für Deutschland...

Das Bonifatiushaus in Fulda (Katholische Akademie des Bistums Fulda) lädt am 06.12.2016, 19:00 Uhr zu einem Akademieabend unter dem Titel "Abbé Franz Stock - Stacheldrahtseminar in Chartres" ein. Hauptreferent des Abends ist Josef Seuffert - Domkapitular em. Bistum Mainz; er studierte während seiner Kriegsgefangenschaft, im sogenannten Stacheldrahtseminar, katholische Theologie in Chartres (bis Mai 1947). Franz Stock war Regens dieses Seminars.

Überreichung eines Erinnerungsgegenstandes für die geplante Dauerausstellung im Sauerland-Museum ArnsbergZu ihrer jährlichen gemeinsamen Tagung trafen sich die beiden Vorstände der französischen und deutschen Franz-Stock-Vereinigungen in der Benediktinerinnenabtei Abbaye La Paix Saint-Benoit vom 20.–23.11.2016 in Rosheim. Dieser Ort war deshalb gewählt, weil die Nähe zu Straßburg es ermöglichte das Europäische Parlament zu besuchen.

Am Sonntagabend stand die Information über den Stand der Herausgabe eines Buches im Mittelpunkt. Dieses Buch enthält:

Vorstandsmitglieder der Franz-Stock-Vereinigungen aus Frankreich und Deutschland und Franz-Stock-Freunde aus Straßburg im EuropaparlamentVorstandsmitglieder der Franz-Stock-Vereinigungen aus Frankreich und Deutschland besuchten am 21. Nov. 2016 eine Sitzung des Europäischen Parlaments. Zuvor hatten sie die Gelegenheit in Gesprächen mit den Abgeordneten Anne SANDER, Elisabeth MORIN-CHARTIER und Dr. Peter LIESE unser gemeinsames Anliegen zu erörtern, das vorbildhafte Wirken von Franz Stock auch für unsere Zeit weiterleben zu lassen und durch bestimmte konkrete Maßnahmen zu fördern.

Dabei ging es um vier Dinge:

Darstellungsprobleme? Schauen Sie sich unser Rundschreiben in Ihrem Browser an.

Franz-Stock-Komitee für Deutschland
Deutsch-Französische Gesellschaft Arnsberg e.V.

Rundschreiben vom 17.11.2016


Sehr geehrte Damen und Herren,

das Bonifatiushaus in Fulda (Katholische Akademie des Bistums Fulda) lädt am 06.12.2016, 19:00 Uhr zu einem Akademieabend unter dem Titel "Abbé Franz Stock - Stacheldrahtseminar in Chartres" ein. Hauptreferent des Abends ist der Zeitzeuge Josef Seuffert - Domkapitular em. Bistum Mainz; er studierte während seiner Kriegsgefangenschaft, im sogenannten Stacheldrahtseminar, katholische Theologie in Chartres. Weitere Informationen unter: http://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/940-vortragsabend-mit-zeitzeugen-in-fulda

Unsere Schwesterorganisation in Frankreich könnte jetzt einen Auftrag Franz Stocks nach 72 Jahren erfüllen. Sie ist kürzlich in den Besitz von Dokumenten gelangt, die ursprünglich Franz Stock zur Weitergabe an Hinterbliebene übergeben worden waren. Diese stammten u.a. von Eugène CAS, der 1944 auf dem Mont Valérien bei Paris hingerichtet wurde. Seine Frau wurde deportiert, daher es Franz Stock wahrscheinlch nicht möglich war diesen Auftrag selbst zu erfüllen. Jetzt konnte die Tochter von Eugène CAS, die damals 9 Monate alt war, ermittelt werden. Die Abschiedsbotschaft ihres Vaters konnte ihr nach 72 Jahren übergeben werden. Lesen Sie den vollständigen Bericht unter:
deutschsprachige Fassung http://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/942-ein-auftrag-franz-stocks-nach-72-jahren-erfuellt
französischer Originalbericht http://franz-stock.org/index.php/fr/actualites/actualites/941-notre-association-acheve-une-mission-confiee-a-franz-stock-il-y-a-72-ans

Zum 50-jährigen Bestehen des Komitees im Jahr 2014 haben sich im Rahmen eines Wettbewerbs Schülerinnen und Schüler des Franz-Stock-Gymnasiums Arnsberg mit dem Namensgeber ihrer Schule künstlerisch auseinandergesetzt. Im Kunst- und Französischunterricht entstanden u.a. auch drei Schülerbücher in deutscher und französischer Sprache, selbst illustriert und verfasst, unter der Leitung ihrer Lehrerin Helga Sölken. Bereits vor einiger Zeit wurde das erste Buch "Der Frieden wandert durch Europa" veröffentlicht.Die beiden weiteren Bücher: „Die Geschichte eines Helden“ – „Le rêve de la réconciliation“ wurden zu einem bilingualen Buch zusammengefasst. Es hat 84 Seiten wurde im Dreh-Kipp-Verfahren gedruckt. und kostet 10,-- €. Das unter der Herausgeberschaft von Margreth Dennemark und Josef Sölken entstandene Kinderbuch ist zum Preis von 10,-- € erhältlich. Weitere Informationen unter: http://franz-stock.org/index.php/de/aktuelles/aktuelles/39-allgemein/939-kinderbuch-die-geschichte-eines-helden

Gruppen und Einzelne sind in den letzten Wochen wieder den Spuren von Abbé Stock gefolgt. 81 Teilnehmer der katholischen Kirchengemeinde St. Franziskus Bochum-Weitmar fuhren vom 30. September 2016 bis 3. Oktober nach Chartres. Für alle

...

Pfarrer i.R. Leo ReinersAm Sonntag starb im Alter von 85 Jahren der Geistliche Rat, Pfarrer i.R. Leo Reiners, ein Tag vor seinem Geburtstag. Mit Pfarrer Reiners verlieren wir auch einen großen Verehrer Franz Stocks. Nicht zuletzt war er lange Jahre Vorsitzender des Kuratoriums für das Elternhaus Stock.

Pfarrer Reiners war von 1973 bis 2001 Pfarrer der damaligen Pfarrei St. Michael in Arnsberg-Neheim. Lange Jahre bekleidete er das Amt des Dechanten im früheren Dekanat Arnsberg und etliche Jahre war er Dekan der Seelsorgeregion Hochauerland-Waldeck.

Nach seinem Ruhestand wirkte Pfarrer Reines noch als Priester in Neheim. Die Ökumene war ihm stets ein Anliegen und die ökumenische Flüchtlingshilfe konnte immer auf ihn setzen.

Ein wahrer Seelsorger hat uns nun verlassen.

Das Totengebet ist am Freitag, 14.10. 2016 um 20:00 Uhr in der St. Michael-Kirche.

Das Requiem ist am Samstag, 15.10.2016 um 10:00 Uhr, anschließend die Beerdigung auf dem Möhnefriedhof.