Logo FSKFranz-Stock-Komitee für Deutschland e.V.

Grafik1

 

Einweihung Fresko ChartresUnter großer Beteiligung von Gästen aus dem In- und Ausland wurde am Samstag (19.09.2009) das von Franz Stock 1945 im „Stacheldrahtseminar“ in Le Coudray / Chartres gemalte Altarfresko nach der Restaurierung eingeweiht.

Bischof Pansard, Chartres, feierte zuvor in der ehemaligen Seminarkapelle eine Messe zum Gedenken an Franz Stock, wobei er in seiner Predigt die außerordentlichen Leistungen des Neheimer Priesters würdigte.

piktowanderausstellung.jpgDie Wanderausstellung "Franz Stock - Frieden als Auftrag" ist vom

16. September bis 04. Oktober 2009

im Rathaus Baustetten (Ortsverwaltung)
St. Ulrichsberg 2, 88471 Laupheim - Baustetten

zu sehen. Laupheim liegt ca. 20 km südwestlich von Ulm.

Aussteller ist die Kath. Kirchengemeinde St. Ulrich
Kontaktadresse: Pfarrbüro, Hardter Weg 12, 88471 Laupheim, Tel. 07392 2353

Die Eröffnung ist am 16. September um 19.00 Uhr.

Fotos von der Ausstellungseröffnung:

Kardinal Cordes, Bildquelle Erzbistum PaderbornZur Freude aller war die St. Johannes Kirche in Neheim am Freitagabend (31.07.2009) lückenlos gefüllt. Anlass war eine feierliche, von der Kantorei mitgestaltete Messe, die der deutschsprachige Erzbischof Edmundo Luis Abastoflor Montero aus La Paz (Bolivien) zusammen mit Paul Josef Kardinal Cordes, mehreren Erzbischöfen aus Lateinamerika und Priestern aus Neheim hielt.

Die Bischöfe, der Verwaltungsrat der päpstlichen Stiftung „Populorum Progressio“, einer Stiftung für die Ärmsten in Lateinamerika, hatten ihre diesjährige Sitzung auf Einladung von Kardinal Cordes in seiner Heimatdiözese abgehalten. Hier wurden einzelne Projekte vorgestellt und über die finanzielle Förderung beraten und beschlossen. Zum Abschluss hatte er sie nach Neheim eingeladen, in die Heimat von Franz Stock, um sie durch den Besuch des Elternhauses von Franz Stock und der Ausstellung im Fresekenhof mit diesem Priester der Versöhnung bekannt zu machen.

Warschauer StudentenchorDienstag, 08. Sept., 19.00 Uhr  Gastkonzert in  Christkönig Sundern

Bekanntlich hat Franz Stock in seinem Studium und in der Seminarausbildung auch Polnisch gelernt und sich für Begegnungen mit Menschen aus Polen und Rußland sehr interessiert.

Deshalb möchte das Franz-Stock-Komitee neben der deutsch-französischen Zusammenarbeit auch Kontakte mit Polen fördern, wie sie z.B. über die Christkönig-Gemeinde in Sundern  stattfinden. Ende Oktober startet von dort eine große Reisegruppe zu einer Pilger- und Studienfahrt nach Polen, aber zuvor wird am Dienstag, 08.09. der Chor der Kath. Studentengemeinde St. Anna aus der Warschauer Altstadt in Christkönig Sundern (Stadtplan) zu Gast sein und um 19.00 Uhr zum Fest `Mariä Geburt´ ein Geistliches Konzert geben.

Deutsche Welle TV, Sendung "Glaubenssachen", 02. August 2009
Der Prozess – selig, wer ihn gewinnt
Selig- und Heiligsprechungsverfahren in der katholischen Kirche

zurück zum Bericht >>>

 

Franz Stock

Die Deutsche Welle TV thematisierte in der Sendung "Glaubenssachen" am 02. August 2009 das Verfahren zur Seligsprechung. Beispielhaft wurde in dieser Sendung Franz Stock und Robert Schuman vorgestellt. Der Beitrag stammt von Hans Peylo, der bereits einige Fernsehbeiträge über Franz Stock produziert hat.

Die Sendung wurde am So., 02. August, 17.30 Uhr ausgestrahlt.

Informationen zum Film auf www.mondo-tv.de

Informationen zur Sendung von der DW:

PolenDie Christkönig-Gemeinde in Sundern bietet eine Studien- und Pilgerreise nach Polen vom 17.-24. Oktober 2009 an.

1988 hat die Christkönig-Gemeinde schon einmal eine Studien- und Pilgerfahrt nach Polen durchgeführt. Damals war die kritische Phase am Ende der kommunistischen Ära. Einge ganze Reihe poln.-dt. Jugendbegegnung -von Christkönig organisiert- waren voraus gegangen, so dass wir dort wie gute Freunde empfangen wurden und mit deren Hilfe tiefe und persönliche Einblicke in die gesellschaftlichen Umwälzungen bekamen. Nun hat unsere Umfrage ergeben, dass die Mehrzahl von den Teilnehmern der letzten Reisen wünschte, 2009 nach Polen zu fahren.

FlyerDas Franz-Stock-Komitee hat einen neuen Flyer "Auf den Spuren von Franz Stock in Arnsberg-Neheim" veröffentlicht. Der 6seitige, farbige DinA5 Flyer stellt die Dauerausstellung im Fresekenhof, das Elternhaus Stock sowie das Franz-Stock-Denkmal und die neu gestaltete ehemalige Taufkapelle in der St. Johannes Kirche vor und lädt zu einem Besuch ein.

Der Flyer liegt u.a. in der St. Johannes Kirche Neheim aus bzw. ist auch im Internet als pdf-Datei veröffentlicht.

Bischof Yves Le Saux (Bildquelle: Erzbistum Paderborn)Am 23./24. Juli wird Bischof Yves Le Saux vom Paderborner Schwesterbistum Le Mans nach Neheim kommen. Mit französischen Jugendlichen, die Gäste der St. Johannes Gemeinde sein werden, nimmt er anschließend am Liborifest in Paderborn teil. Er feiert die hl. Messe in der St. Johannes Kirche Neheim am Freitag, 24. Juli um 8.15 Uhr.

Pilgergruppe der Franziskanischen GemeinschaftAm Dienstag, 21. Juli 2009 war eine aus 13 Nationen zusammengesetzte Pilgergruppe der Franziskanischen Gemeinschaft in Neheim zu Gast. Die 60 Teilnehmer besuchten die Franz-Stock-Ausstellung im Fresekenhof, das Elternhaus Stock, die St. Franziskus-Kirche sowie die St. Johannes Kirche mit Franz-Stock-Denkmal. Mitglieder des Komitee führten die Gruppe mehrsprachig  auf Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch.

Der Franziskanischen Gemeinschaft gehören katholische Christen aller Altersstufen und Berufe in den verschiedensten Lebensverhältnissen an.

 

Franz StockUnsere Wanderausstellung wurde vom 12. bis 14. Juli  im Kloster Reute gezeigt. Hauptanlass war das Jahrestreffen der Älteren im Bund Quickborn in Schwaben. Als Thema des Treffens hatte man den Ausspruch „Franz Stock: Kein Name - ein Programm“ gewählt, den der Apostolische Nuntius Roncalli, der spätere Papst Johannes XXIII., 1948 in Paris geprägt hat.

 

Das Land NRW unterstützt die Europäische Begegnungsstätte
Bewilligungsbescheid liegt jetzt vor


IMG 0199Am 24. Februar 2008 besuchte Ministerpräsident Jürgen Rüttgers die Europäische Begegnungsstätte Franz Stock, die im Gebäude des ehemaligen Stacheldrahtseminars in Le Coudray bei Chartres entsteht. Zum 60. Todestag von Franz Stock fand dort ein großes Begegnungsfest statt, zu dem sich rund 300 Franzosen und Deutsche zu einem einfachen Mittagessen und einem anschließenden Gesprächsforum u.a. zwischen dem Ministerpräsidenten, dem Paderborner Erzbischof Becker sowie Schüler und Schülerinnen aus Chartres und Arnsberg versammelten. Am Vortag ehrte der französische Staatspräsident Sarkozy Franz Stock in Anwesenheit von Ministerpräsident Rüttgers auf dem Mont Valerién bei Paris.

In Anbetracht der Bedeutung des historischen Ortes unterstützt das Land NRW den Aufbau der Europäischen Begegnungsstätte. Das Land fördert zu 100% speziell die Restauration des von Franz Stock selbst gemalten Altarfreskos in der Kapelle der ehemaligen Seminarhalle. Das Fresko ist ein zentrales Element für die Begegnungsstätte. Daher freuen sich die Franz-Stock-Vereinigungen aus Deutschland und Frankreich sehr über die finanzielle aber auch moralische Unterstützung des Landes- Für die Restauration stellt das Land NRW bis zu 34.000,- Euro zur Verfügung.

piktowanderausstellung.jpgDie Wanderausstellung "Franz Stock - Frieden als Auftrag" ist vom

14. Juni bis 3. Juli 2009

im Rathaus der Stadt Gernsbach
Igelbachstraße 11, 76593 Gernsbach

zu sehen. Veranstalter ist das Partnerschaftskomitee Gernsbach-Baccarat.

Die Ausstellung wurde am 14.06. um 11.30 Uhr im Sitzungssaal des Gernsbacher Rathauses eröffnet. Vorher feierte Prälat Alfons Ruf, in der Gernsbacher Liebfrauenkirche um 10.00 Uhr einen Gottesdienst Der ehemalige Domkapitular ist Zeitzeuge Franz Stocks; er war selbst Seminarist in Chartres.

Bilder und Bericht von der Ausstellungseröffnung

Bischof Dr. Karl-Heinz WiesemannBischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, Speyer

Das Beispiel Franz Stocks ermutigt uns auch heute, gemeinsame Wege in ein christliches Europa gegenseitigen Vertrauens zu gehen.

Predigt in der Kathedrale von Chartres, Christi Himmelfahrt 2009

Franz StockEine Gruppe der „Amis de Franz Stock“ (Freunde Franz Stocks) aus Paris unternahm am verlängerten Wochenende Christi-Himmelfahrt 2009 eine Pilgerreise „Auf den Spuren von Franz Stock“.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.