Karl FösterIm Alter von 95 Jahren ist unser langjähriges Mitglied Karl Föster gestorben. Mehrere Jahre hat er in unserem Vorstand mitgearbeitet. Mit vielen Impulsen setzte er sich für die Verbreitung des Wissens in der Bevölkerung um das Leben Franz Stocks und sein friedenstiftendes und versöhnendes Wirken ein. Dies zeigte sich sowohl in seinen zahlreichen schriftlichen Zeugnissen als auch in seinen unermüdlichen Einsätzen bis ins hohe Alter hinein bei Veranstaltungen wie Tagungen, Kongressen, Wallfahrten usw. In Franz Stock sah er einen unermüdlichen Streiter für Menschlichkeit und Gerechtigkeit in der Welt und einen Versöhner zwischen den Völkern, besonders während des 2. Weltkrieges in seiner Tätigkeit als deutscher Pfarrer in Paris. So richtete Karl Föster schon früh über den jugendbewegten Quickborn und ähnlichen Gruppierungen bis zur aktiven Mitarbeit in Pax Christi sein Handeln im eigenen Leben an den Idealen des Friedens- und des Versöhnungsgedankens aus. Für diese aus christlicher Überzeugung gelebten Ideale verlieh ihm der Bundespräsident im Jahre 2006 das Bundesverdienstkreuz am Bande.  

Das Franz-Stock-Komitee dankt Karl Föster für seine Verdienste im Sinne Franz Stocks.

Das Seelenamt findet am Dienstag, dem 11. Mai, um 14.30 Uhr in der Arnsberger Liebfrauenkirche statt.