ALagerkapelle des ehem. Stachelrahtseminars von Chartres (heute)m So., 27. September 2020 wurde die Sendung "Le Jour du Seigneur" (Sender France2) von 10.30-12.00 Uhr live aus der Kapelle des ehem. Stacheldrahtseminars von Chartres, der heutigen Europäischen Begegnungsstätte Franz Stock übertragen.

Das "Stacheldrahtseminar" oder "Séminaire des Barbelés" ist ein besonderer Ort der Erinnerung an die deutsch-französische Freundschaft. Ursprünglich war die Sendung bereits für den 10. Mai geplant, wurde aber wegen Covid-19 verschoben. Die Sendung erinnerte an den 75. Jahrestag des Endes des 2. Weltkrieges und dem Beginn der Versöhnung.

Die Übertragung begann mit einem Vorgespräch u.a. mit Stéphane Chmelewsky, ehemaliger Botschafter und Berater für religiöse Angelegenheiten im Ministerium für auswärtige und europäische Angelegenheiten und Präsident der Les Amis des Franz Stock in Frankreich sowie Margreth Dennemark, Vorstandsmitglied des Komitees und Vorsitzende des des Kuratoriums Elternhaus Franz Stock.

Anschließend wurde ab 11.00 Uhr der Gottesdienst übertragen. Hauptzelebrant war Pfarrer Stephan Jung, Vorsitzender unseres Komitees. Die Predigt hielt Pater Max Cappabianca OP, der uns auch kein Unbekannter ist. Er war 2004 als Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für die katholische Fernseharbeit mit für den ZDF-Fernsehgottesdienst aus Anlass des 100. Geburtstages von Franz Stock verantwortlich.

Die Sendung wurde Live im französischen Sender France 2 und gleichzeitig über die Facebookseite der Sendereihe übertragen.Die Sendung ist derzeit zusätzlich auf der Homepage der Sendung abrufbar:https://www.lejourduseigneur.com/jds_referent_videos/emission-speciale-en-direct-du-seminaire-des-barbeles/


Video von der gesamten SendungFernsehgottesdienst 27.09.2020 Chartres - Video 

Auszug: Predigt von Pater Max Cappabianca OP


 

Auszug: zum gesichtlichen Hintergrund


 

Auszug: Schlußwort von Serge Moati


 

Beitrag über das Stacheldrahtseminar


 


Weitere Informationen und Links: