Foto HSK Pressestelle AusstellungFranzStock Kreishaus Meschede1Der Hochsauerlandkreis präsentiert unsere Wanderausstellung "Franz Stock - Versöhnung durch Menschlichkeit" vom 20.05.-02.07.2019 im Kreishaus, Steinstr. 27, 59872 Meschede. Die Ausstellung kann zu den üblichen Öffnungszeiten des Kreishauses Meschede besichtigt werden.

Landrat Dr. Karl Schneider und Thomas Bertram, stellv. Vorsitzender des Komitees, haben sich gemeinsam die Ausstellung angesehen (siehe Fotos).

Foto-HSK-Pressestelle_AusstellungFranzStock_Kreishaus_Meschede1.jpg Foto-HSK-Pressestelle_AusstellungFranzStock_Kreishaus_Meschede2.jpg Foto-HSK-Pressestelle_AusstellungFranzStock_Kreishaus_Meschede3.jpg

Landrat Dr. Schneider zeigte sich erfreut darüber, „dass gerade jetzt diese Ausstellung über Franz Stock gezeigt werden kann, den geistigen Wegbereiter der deutsch-französischen Aussöhnung und Freundschaft und damit des neuen geeinten Europas“. Und mit Blick auf die Europawahl ergänzte er „Wer heute an Europa zweifelt, der kann auch diese Ausstellung besuchen und möge daran denken, dass wir heute immer noch in einer historischen Ausnahmesituation des Friedens und der Freiheit leben, weil Europa in erster Linie eine Wertegemeinschaft ist, nach der sich viele Menschen außerhalb Europas sehnen.“

Die Ausstellung besteht aus Medienwänden, auf denen Kindheit, Studium und Seelsorge Franz Stocks, die Gefängnisseelsorge in den Mont Valerien, sowie die Gefangenschaft gezeigt werden. Diese Ausstellung ist nicht starr gehalten – es ist möglich, dass sich Benutzer von Smartphones über QR-Codes Filme ansehen können - eine gute Ausstellungsidee. Darüber hinaus ist der Zugriff auf eine englische beziehungsweise französische Übersetzung möglich. Ende des Jahres wird die Ausstellung auch noch im Landtag NRW zu sehen sein. Daran ist zu erkennen, welche Bedeutung Stocks Leben und Wirken bis auf den heutigen Tag hat.

In Meschede wird die Ausstellung anschließend vom 05.07. bis 04.08.2019 in der Pfarrkirche St. Walburga präsentiert.